Grundlagenermittlung Platz des 4. Juli 1

Grundlagenermittlung Platz des 4. Juli Berlin Steglitz-Zehlendorf

Bestandsituation

Der Platz des 4. Juli liegt im Bezirk Steglitz-Zehlendorf im Ortsteil Lichterfelde. Der Platz erstreckt sich entlang der Westseite des Parkfriedhofs Lichterfelde und verbindet den Osteweg im Norden mit der Goerzallee im Süden. Im Westen wird er von den Wohn- und Geschäftsgebäuden auf dem Gelände der ehemaligen McNair-Kaserne (zuvor Telefunken-Werke) begrenzt.

Der Platz steht im Eigentum des Landes Berlin und ist derzeit dem öffentlichen Verkehr gewidmet. Seine Gestaltung als 2 Hektar große Asphaltfläche ist nicht angemessen und schöpft seine Potenziale nicht aus. Die damit einhergehenden Nutzungen, darunter auch die nicht zulässigen, wie z.B. für illegale Autorennen, haben in der Vergangenheit zu Beschwerden der Anwohner geführt.

Anlass

Im Rahmen der Planfeststellung für das Bauvorhaben „Wiederaufbau der Dresdner Bahn“ benötigt das Eisenbahn-Bundesamt Entsiegelungsflächen um Eingriffe in das Schutzgut Boden an anderer Stelle zu kompensieren. Der Platz des 4. Juli wird in der Entsiegelungsdatenbank als Potenzialfläche aufgeführt. Somit besteht für den Bezirk die Chance, notwendige Entsiegelungen und Bepflanzungen für eine ökologische Aufwertung und Umgestaltung des Platzes durch die Deutsche Bahn Netz AG finanziert zu bekommen.

Aufgabenstellung

Neben den Aspekten des Natur- und Umweltschutzes sollten bei einer möglichen Entsiegelung auch die städtebaulichen, denkmalpflegerischen und freiraumplanerischen Potentiale des Platzes ausgeschöpft werden.

Der großzügige Stadtplatz bietet sich als Potentialfläche für verschiedenste Nutzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten in dem heterogenen Stadtgebiet an. Seine Umgestaltung könnte das gesamte Quartier aufwerten sowie zu einer Verbesserung der Umweltsituation aus Naturschutz- und Erholungssicht beitragen. Bei der Umgestaltung sollten die absehbaren und mittelfristigen Veränderungen im Umfeld berücksichtigt werden, um dem Bezirk eine nachhaltige Investition in die Fläche zu ermöglichen.

Ausgangspunkt für einen umfassenden Planungsprozess zur Umgestaltung des Platzes des 4. Juli ist somit eine fundierte Grundlagenermittlung. Darin sollen alle für den weiteren Planungs- und ggf. Wettbewerbsprozess erforderlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen so ermittelt und aufbereitet werden, dass sie für die weiteren Planungsschritte sowie insbesondere für einen möglichen Gestaltungswettbewerb genutzt werden können. Die Grundlagenermittlung bildet die Basis für die weiteren Entscheidungen zum Umgang mit der Fläche des Platzes des 4. Juli.

Mehr.Wert.Grün

  • Analyse und Darstellung aller Grundlagen für eine zeitgemäße Nutzung des Platzes
  • Intensive Abstimmung mit Fachämtern und der Bezirkspolitik
Bauherr
Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf
Leistung
Zusammenfassen der Grundlagen und Rahmenbedingungen
Leistungszeit
2016
Fläche
2 ha