Machbarkeitsstudie Landesgartenschau 1

Machbarkeitsstudie Landesgartenschau Bad Freienwalde (Oder)

Gartenschauen sind wirkungsvolle Instrumente zur Stadtentwicklung. Sie ermöglichen es, die Grün- und Freiraumgestaltung eines Ortes konzeptionell zu bündeln und synergetisch zu realisieren.

Leitlinie unserer Machbarkeitsstudie für die Altstadt Bad Freienwaldes ist ein „Grüner Ring“ um den historischen Kern, über den alle relevanten Stadträume miteinander verknüpft sind. Unsere Ziele: Aufwertung der Innenstadt im Kontext der umliegenden Quartiere, Identitätsstiftung, Förderung des Standorts für Wirtschaft und Tourismus.

Das Konzept wird Grundlage für die Bewerbung der Stadt für eine Landesgartenschau. Zugleich dient es als Impuls für Aktivitäten in Politik und Bürgerschaft. Im Rahmen einer Galerie-Ausstellung wurde die Idee des „Grünen Rings“ der Öffentlichkeit präsentiert.

Mehr.Wert.Grün

  • Stadtentwicklung durch Grün- und Freiraumplanung
  • Gewinn für Öffentlichkeit und Investoren
  • Akzeptanz und Umsetzungsfähigkeit
  • Grundlage für Diskussion in der Bürgerschaft und im politischen Raum
Bauherr
Stadt Bad Freienwalde
Leistung
Erstellung einer Machbarkeitsstudie, in Zusammenarbeit mit Beckert und Stoffregen Architekten
Leistungszeit
2010